Am 05.04.2019 besuchte unser Verein mit befreundeten Imkern den Garten "Hortus Insectorum" bei Herrieden in der Nähe von Ansbach, der eine Oase für Schmetterlinge, Wildbienen und andere Insekten ist und von Markus Gastl, nach dem von ihm entwickelten 3-Zonen-Modell, gestaltet wurde. Die Führung durch diesen Garten und auch die anschließende Führung durch den "Hortus Felix" brachten den Teilnehmern viele neue Erkenntnisse, wie die einheimische Tier- aber auch Pflanzenwelt geschützt und unterstützt werden kann und konnte den knapp 50 Teilnehmern viele Denkanstöße für die eigene Gartengestaltung geben.